Vereine & Verbände

Das Hochland ist reich an Vereinen und Verbänden, die in allen Ortsteilen ehrenamtlich geführt werden. Neben der Vereinsarbeit sind diese Institutionen auch im kulturellen, sozialen und gesellschaftspolitischen Bereich aktiv und bilden eine entscheidende Grundlage für die Meinungsbildung, den Fortschritt und die Lebensqualität in der Kommune.

Eine Übersicht mit den jeweiligen Ansprechpartnern in Vereinen und Verbänden finden Sie hier zum Download!

pdfParteien
pdfListe Wehrführer Feuerwehren
pdfVereinsliste Gilserberg

Am Sonntag den 15.September findet wieder das traditionelle Köhlerfest des Köhlervereins Jesberg statt. Die Vorbereitungen dafür sind in vollem Gange. An dieser Stelle herzlichen Dank an die tatkräftigen Helfer.
Los geht es dann am 15.September auf dem idyllischen Köhlerplatz am Diebelsborn mitten im Wald zwischen den Ortschaften Hundshausen und Sebbeterode. Dazu laden wir Sie recht herzlich ein. Beginn ist um 11 Uhr mit einem Gottesdienst der Kirchspiele Jesberg und Sebbeterode unter Mitwirkung des Gemischten Chores Sebbeterode, des ev. Posaunenchores Elnrode-Strang und der beiden Pfarrer Keller und Graß. Es erfolgt zudem eine Taufe am Diebelsborn.

3

Schützenverein „Tell“ Sachsenhausen 1965 e. V.

Hiermit laden wir alle Mitglieder des Schützenvereins zu unserem diesjährigen Königsschießen am Samstag, den 21.09.2019 ins Schützenhaus recht herzlich ein.

An alle Landfrauen !

Am Samstag dem 21. September besuchen uns die Landfrauen aus Ottrau und Schwarzenborn .Wir treffen uns um 14.00 Uhr die Gäste kommen um 14.30 Uhr es gibt Kaffee ,Kuchen und Fingerfood .Eine Liste geht noch rum .

Am Samstag dem 14. September treffen wir uns um10.00 Uhr unter der Linde um unser Dorf schöner zu machen wir bitten um rege Beteiligung

An alle Sachsenhäuser Kinder und Jugendlichen ab 8 Jahren

Endlich findet wieder ein Kochkurs für euch statt.
Datum: Freitag, 13. September um 16.00 Uhr (bis ca. 19.00 Uhr)
Ort: DGH Sachsenhausen
Anmeldung und nähere Informationen bei Bettina Viehmeier (7292) oder Susanne Wurmbäck (7420)

Zu dem praktischen Vortrag „Fingerfood“ laden wir herzlich am 18.09.2019 um 19.30 Uhr in die Hochlandhalle Gilserberg ein. Anmeldungen bitte bis zum 13.09.2019 bei Ruth Engeland ( Tel. 06696/283)

CDU-Fahrt 2019 (PDF)

Am 25.08.2019 trafen sich bürgerliche Kommunalpolitiker aus verschiedenen Kommunen in der Gaststätte Riebeling in Moischeid, auf Einladung des Fraktionsvorsitzenden der CDU-Fraktion Gilserberg Tim Dehnert. Insgesamt folgten der Einladung 20 Kommunalpolitiker, in erster Linie aus den Reihen der CDU. Auch der Bürgermeister der Gemeinde Gilserberg Rainer Barth nahm auf Einladung an der Veranstaltung teil.

cdu kw37 2019 1

BürgerListe Hochland informiert

Laut Mitteilung von Netto gehen die Umbauarbeiten am neuen Nettomarkt in Gilserberg
zügig voran. Der Termin zur Markteröffnung steht nun mit dem 24.09.2019 fest.
Laut Netto wird es am Eröffnungstag viele Angebote geben und ein entsprechendes
Rahmenprogramm.

buergerliste kw37 2019 1

TSV Gilserberg – Leichtathletik

Durch ihre guten Sprintleistungen in der bisherigen Saison und die damit erzielten Platzierungen in der diesjährigen Kreisbestenliste hatten sich eigentlich sechs Sprinterinnen und Sprinter der U14 des TSV für den im Rahmen des Kreissparkassencups am 7. September in Melsungen ausgetragenen Sprintcup qualifiziert.

tsv kw37 2019 1

Aufgrund anderer Termine und krankheitsbedingter Absagen konnte aber letztlich nur Paul Auer die Vereinsfarben in Melsungen vertreten.

LWV Hessen sichert gemeindepsychiatrisches Angebot

Kassel/Schwalm-Eder-Kreis (lwv): Mit mehr als 2,8 Millionen Euro setzt der Landeswohlfahrtsverband (LWV) Hessen in diesem Jahr die Förderung der Psychosozialen Kontakt- und Beratungsstellen in Hessen fort. So hat es der Verwaltungsausschuss des LWV heute beschlossen. Die sogenannten PSKB sind ein gemeindenahes Angebot für psychisch kranke Menschen und deren Angehörige. Sie sind Begegnungszentren, Beratungsstellen und sie helfen Betroffenen, ihren Tag zu strukturieren. „Der LWV fördert die PSKB, weil sie als Anlaufstellen jedem Menschen in psychischen Lebenskrisen kostenfrei und ohne große Bürokratie offen stehen“, betont Landesdirektorin Susanne Selbert. Aber auch außerhalb einer Krisensituation könnten die vielen vorhandenen Hilfsangebote in Anspruch genommen werden, sowohl von den Betroffenen als auch ihren Angehörigen, so Selbert.