Vereine & Verbände

Das Hochland ist reich an Vereinen und Verbänden, die in allen Ortsteilen ehrenamtlich geführt werden. Neben der Vereinsarbeit sind diese Institutionen auch im kulturellen, sozialen und gesellschaftspolitischen Bereich aktiv und bilden eine entscheidende Grundlage für die Meinungsbildung, den Fortschritt und die Lebensqualität in der Kommune.

Eine Übersicht mit den jeweiligen Ansprechpartnern in Vereinen und Verbänden finden Sie hier zum Download!

pdfParteien
pdfListe Wehrführer Feuerwehren
pdfVereinsliste Gilserberg

Gerne hätten wir wie gewohnt die alten Weihnachtsbäume bei Ihnen zuhause eingesammelt und entsorgt. Durch die aktuelle Corona-Situation ist es uns aber leider in dieser Form nicht möglich. Die Jugendfeuerwehr möchte trotzdem den Bürgerinnen und Bürgern aus dem Ortsteil Gilserberg folgende Möglichkeit bieten, um ihre Weihnachtsbäume loszuwerden:

Am Samstag, den 15. Januar 2022, von 10 bis 14 Uhr, können die Weihnachtsbäume am Feuerwehrhaus Gilserberg abgegeben werden. Mitglieder der Jugendfeuerwehr werden anwesend sein und helfen gerne beim Ausladen. Ein Staubsauger für die losen Nadeln ist auch vorhanden. Natürlich bitten wir um Beachtung der aktuell gültigen Beschlüsse.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und wären für eine kleine Spende sehr dankbar!

Die JFW Gilserberg
(Tobias Koch, Sebastian Stremme)

Region Kellerwald-Edersee informiert

In Zusammenhang mit der Erstellung der LEADER Entwicklungsstrategie (LES) für die Jahre 2023-2027 hatte die Region Kellerwald-Edersee eine Zukunftskonferenz geplant.

„Auf Grund der Corona-Situation haben wir uns nun entschlossen, auf ein Online-Format zu wechseln. Damit verbunden möchten wir auch vom geplanten ganztägigen Format auf Fachforen übergehen, die an mehreren Abenden stattfinden“, so der Vorsitzende Ralf Gutheil und Regionalmanagerin Lisa Küpper.

So hätten alle Interessenten die Möglichkeit, an einem, mehreren oder allen Foren teilzunehmen.

TSV 1922 Gilserberg – Leichtathletik

Mit zwei klaren Siegen beim Xmas-Jump am Vierten Advent in Dortmund beendeten Alicia Stehl und Jakob Schmidt-Weigand das Wettkampfjahr und starteten damit zugleich erfolgreich in die Hallensaison 2021/22.

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Gilserberg fordert die Bankvorstände der VR Bank HessenLand eG und der Kreissparkasse Schwalm-Eder dringendst auf, die Schließung der Filialen zu revidieren.

Es ist ein herber Schlag für die Bürger:innen der Gemeinde Gilserberg. Die Schließung der Kreditinstitute ist für uns weder nachvollziehbar, noch zu akzeptieren. Es ist eine Abkehr von der Kundennähe, eine eindeutige und bewusste Schwächung der gemeindlichen Infrastruktur und Daseinsvorsorge sowie eine grobe Verletzung der eigenen Satzungen.

Das alles geschieht ohne eine jede wirtschaftliche bzw. kaufmännische Not. Nach den veröffentlichten Geschäftsberichten besteht dafür jedenfalls keine Veranlassung. Auch die internen Aufwendungen der Geldhäuser lassen keinen anderen Schluss zu.

Jetzt ist eine gute Zeit, um ein aktives Teil eines Netzwerks im Rotkäppchenland zu werden. Zum einen wird gerade das neue Gastgeberverzeichnis 2022 erstellt und zum anderen wird das Rotkäppchenland zukünftig mit neuen Strukturen Möglichkeiten für eine bessere Angebotsentwicklung, für zielgruppenoptimiertes Marketing und mehr Sichtbarkeit in der Region haben.

pdfRotkäppchenland-Pressemitteilung 14.12.2021

pdfRotkäppchenland_PM.pdf

TSV 1922 Gilserberg

tsv kw50 2021Seit mittlerweile vier Jahren trainieren die Leichtathleten des TSV unter Leitung von Frank Siesenop in weitgehend konstanter Besetzung und sind mittlerweile in die Altersklassen U16 – U20 „hochgewachsen“. Höchste Zeit also, um auch für Jüngere ein Trainingsangebot zu schaffen und somit den Nachwuchs zu fördern.

Mit Johannes George steht nun ein weiterer Übungsleiter zur Verfügung, der eine neue Gruppe der U12 und U14 betreuen wird.

pdfKultur_RKL_KW50.pdf

heimatkalender 2022Der Heimatgeschichtliche Arbeitskreis Gilserberg veröffentlicht seit 1996 jährlich einen Heimatkalender. Die Kalender zeigen jeweils eine Auswahl historischer Aufnahmen aus den Ortsteilen des Gilserberger Hochlandes. Wie die Ausgaben zuvor vermittelt auch der 26. Kalender anhand zahlreicher Bilddokumente – verbunden mit einschlägigen Hintergrundinformationen - einen exemplarischen Einblick in die gesellschaftlichen, wirtschaftlichen, kulturellen und sportlichen Aktivitäten des Gilserberger Hochlandes.

Seit 1995 veröffentlicht der Heimatgeschichtliche Arbeitskreis Gilserberg jährlich einen Kalender. Die Ausgaben zeigen eine Auswahl historischer Bilddokumente aus den Ortsteilen des Gilserberger Hochlandes. Traditionell vermitteln die Kalender Ansichten und Einsichten in die vergangenen gesellschaftlichen, wirtschaftlichen, kulturellen und sportlichen Aktivitäten der Hochländer.

Die 26. Ausgabe erscheint voraussichtlich am 06.12.2021 und ist an den bekannten Verkaufsstellen bzw. Mitgliedern des Vereins zum Preis von 7,50 € zu erwerben.

Weitere Informationen: www.heimatgeschichte-gilserberg.de